GarageBand für Einsteiger Teil 3 – Live Loops: Zellen neu belegen/bearbeiten

Zellen mit Loop versehen

Bisher habe ich nur gezeigt, wie die Zellen und die darin befindlichen Loops abgespielt werden können. Die wenigsten werden allerdings mit den vordefinierten Loops und den Konstellationen der Spalten schon zufrieden sein. Es wird niemanden überraschen, dass all das geändert und angepasst werden kann. Dazu müssen Sie zunächst in den Bearbeiten-Modus schalten. Danach eröffnet ein langer Druck auf eine Zelle ein Kontext-Menü. Das folgende Video zeigt wie es geht:

Video GarageBand für Einsteiger Teil 3a auf YouTube

Ein Tippen auf „Loop“ im Menü öffnet die Übersicht der vorhandenen Loops. Dort kann man die Loops vorhören und letztlich in die selektierte Zelle hinzufügen:

Video GarageBand für Einsteiger Teil 3b auf YouTube

Zellen kopieren, löschen, verschieben

Aus dem schon erwähnten Kontextmenü heraus lassen sich Zellen löschen, kopieren und wieder einfügen:

Video GarageBand für Einsteiger Teil 3c auf YouTube

Auf diese Weise können Sie die Loops an die passenden Stellen platzieren und alles so arrangieren, dass Sie durch Abspielen von Spalten eine Song gestalten können. Probieren Sie nun unbedingt ein paar Sachen aus und versuchen selbst etwas zu kreieren. Im nächsten Teil geht es um die Erstellung von MIDI-Loops.

 

GarageBand für Einsteiger Teil 2 – Live Loops: Zellen-Organisation und mehrere Zellen gleichzeitig starten

GarageBand für Einsteiger Teil 4 – Live Loops: MIDI-Loops bearbeiten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen